About

Seit ich 14 Jahre alt bin, spiele ich Klavier und Geige. Gleichzeitig begann ich auch mit dem Komponieren von Musik. Zunächst war dieses nur für meine eigenen Vintage-Filme gedacht, doch schon bald hatte ich die Möglichkeit für aufstrebende FIlmdesginer Musik zu komponieren.
Ich bin nach wie vor davon fasziniert, dass der Klang eines geschichtsträchtigen und traditionellen Orchester immer noch einen festen Bestandteil in der heutigen, modernen Filmproduktion hat und auch beim Publikum einen hohen Stellenwert und eine entsprechende Wertschätzung findet. 
In meiner Musik kombiniere ich die moderne, aber auch die klassische Klangwelt, die repräsentativ für die schwindenden Grenzen von Fiktion und Realität der Filme ist. 
Generell bin ich der Meinung, dass Musik eine Sprache ist, die keinerlei Worte benötigt, sondern durch Emotionen gehört und verstanden wird. Musik inspiriert und ermutigt. Sie bringt alte Erinnerungen und Gefühle hoch und kann jede noch so komplexe Emotion besser darstellen als jedes Wort es vermag.